Datentransfer für Fendt

Voraussetzungen

Um mit der im Folgenden beschriebenen Funktion arbeiten zu können, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Freischaltung für Anbindung Bordcomputer (Für den Erwerb wenden Sie sich bitte an den für sie zuständigen Vertriebsmitarbeiter).
  2. Installation des Zusatzmoduls ISO-XML Bordcomputer.
  3. Für die Online-Übermittlung zu Fendt VarioDoc :
    1. Installation des Zusatzmoduls Online-Connector.
    2. Konfiguration des Zugangs für den Online-Connector.

Übertragbare Informationen

Folgende Daten können exportiert werden:

Hinweis:

Es werden nur Stammdaten übertragen, die als aktiv gekennzeichnet sind.

Folgende Daten können zurückgelesen werden:

Einstellungen

Unter dem Menüpunkt Datentransfer | Bordcomputer / Handgerät | Einstellungen wird festgelegt, welche Informationen der angelegten Schläge auf den Datenträger mit übertragen werden sollen.

Wie sie die Datenübertragung zu Fendt über ihren VarioDoc-Account via den NetDok-Server konfigurieren, finden sie im Kapitel NetDok / Online Connector.

Seit Vario Doc mit EOL 7.84 können die Daten auch per USB-Stick im ISO-XML übertragen werden. Dabei können die Daten verzippt werden, ist für diese Displays allerdings nicht zwingend erforderlich. Möchten sie die Daten als ZIP auf den USB-Stick schreiben, setzen sie in den Einstellungen den Haken für die Option als ZIP Archiv speichern.

Datenexport

Stammdaten schreiben

Um den Datentransfer zu starten, gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen können sie diesen über das Menü unter Datentransfer | Bordcomputer / Handgeräte | Stammdaten schreiben oder über die Symbolleiste. Klicken sie dabei auf den Pfeil neben dem Symbol für die Datenübertragung:

Der Datentransfer wird anschließend geöffnet.


  1. Sollen die Daten per USB-Stick übertragen werden, wählen sie den Gerätetyp ISO Bordcomputer, für die Übertragung via Vario Doc Fendt ISO. Rechts davon befindet sich das Symbol für Einstellungen . Darüber können weitere Einstellungen zur Übertragung gesetzt werden. (wie z. B. die Erstellung eines gezippten Ordners)
  2. Wählen Sie das Zielverzeichnis aus, in welches die Daten geschrieben werden soll. Dies kann für Vario Doc mit EOL 7.84 der entsprechende USB-Stick sein.
    Wählen Sie [Export Fendt] um die Daten über den VarioDoc Server direkt an den Schlepper zu übertragen.
  3. Wahlweise können alle Schläge oder nur die markierten Schläge übertragen werden. Sind Schläge in der Schlagübersicht markiert, wird hier automatisch nur markierte ausgewählt. Sollen trotzdem alle Schläge übertragen werden, wählen sie alle Schläge.
  4. Sind die Einstellungen gesetzt, können die Daten über [Stammdaten schreiben] an das Zielverzeichnis bzw. AO Fendt Datenaustausch übergeben werden. Dabei können sie für Fendt ISO auswählen welche Geräte die Daten empfangen und welche Erntejahre übertragen werden sollen.

Aufträge schreiben

Um den Datentransfer zu starten, gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen können sie diesen über das Menü unter Datentransfer | Bordcomputer / Handgeräte | Aufträge schreiben oder über die Symbolleiste. Klicken sie dabei auf den Pfeil neben dem Symbol für die Datenübertragung und wählen sie [Aufträge schreiben].


  1. Sollen die Daten per USB-Stick übertragen werden, wählen sie den Gerätetyp ISO Bordcomputer, für die Übertragung via Vario Doc Fendt ISO. Rechts davon befindet sich das Symbol für Einstellungen . Darüber können weitere Einstellungen zur Übertragung gesetzt werden. (wie z. B. die Erstellung eines gezippten Ordners)
  2. Durch das Setzen der Markierung können sie auswählen, welche Aufträge übertragen werden sollen.
  3. Wählen Sie das Zielverzeichnis aus, in welches die Daten geschrieben werden soll. Dies kann für Vario Doc mit EOL 7.84 der entsprechende USB-Stick sein.
    Wählen Sie [Export Fendt] um die Daten über den VarioDoc Server direkt an den Schlepper zu übertragen.
  4. Wahlweise können sie alle Schläge oder nur markierte Schläge auswählen. Beim Schreiben von Aufträgen werden die Stammdaten mit übertragen. Sind alle Schläge ausgewählt, werden auch alle Stammdaten übertragen, selbst wenn nur ein Auftrag ausgewählt ist.
  5. Sind die Einstellungen gesetzt, können die Daten über [Aufträge schreiben] an das Zielverzeichnis bzw. AO Fendt Datenaustausch übergeben werden. Dabei können sie für Fendt ISO auswählen welche Geräte die Daten empfangen und welche Erntejahre übertragen werden sollen.

Datenimport

Um die gesendeten Aufträge von ihrem mobilen Gerät einzulesen, starten sie den Datentransfer über die Symbolleiste. Ist ISO als Standard eingestellt, klicken sie auf folgendes Symbol: . Der Datenimport wird gestartet:

  1. Wählen Sie den Gerätetyp ISO Bordcomputer um ihre Maßnahmen einzulesen. Sollen die Daten vom VarioDoc Server abgerufen werden oder sind verzippt, wählen sie den Gerätetyp Fendt ISO.
  2. Wählen Sie den USB-Stick bzw. das Verzeichnis mit den einzulesenden Daten.
  3. Klicken sie auf Fendt VarioDoc Server um die Daten vom Server abzurufen.
  4. Die verfügbaren Maßnahmen werden nun aufgelistet. Standardmäßig werden immer alle noch einzulesenden Maßnahmen ausgewählt. Schlagkonturen, die mit den Stammdaten mitgesendet wurden, werden hier als Vermessung angegeben, aber nicht mehr mit eingelesen.
  5. Wenn sie nur einzelne Maßnahmen einlesen möchten, entfernen sie den Haken für die Option alle Maßnahmen einlesen und wählen sie die einzulesenden Maßnahmen aus.